Warum Spechtlöcher verschließen?

Warum Spechtlöcher verschließen?

Mal zur Klarstellung. Ich liebe Tiere. Speziell der Specht ist mein absoluter Lieblingsvogel.

In ca. 6 Jahren haben wir ca. 10.000 Löcher verschlossen.

Hacki ist in meinen Aquisitionsteam die Rackete

 

Schäden am Haus sollten immer beseitigt werden.

 

natürlich werden die Löcher nur verschlossen, wenn Sie nicht genutzt werden.

Es ist einfach wichtig. Wenn es nicht oder zu spät gemacht beträchtliche Folgekosten dann wieder die Mieter und Eigentümer bezahlen müssen.

 

Hier mal ein paar Gründe warum es wichtig ist.

 

Die Fassade ist der Mantel der Immobilie. Natürlich besteht die Gefahr, das Regenwasser einläuft.

 

Je nach Situation und Windlast mehr oder weniger.

Wasser hinter oder in der Dämmung ist übel. Das kann bis zum Totalschaden der Dämmung gehen.

 

Natürlich kann es in den Wohnungen dahinter zu Feuchteschäden kommen.

 

Außerdem fehlt in dem Bereich die Dämmung. Es entstehen (Wärmebrücke) die im Winter zu Schimmelschäden führen können.

 

Außerdem werden die Löcher natürlich auch gern von allen anderen Lebewesen gern genutzt.

 

Schließlich sind die Löcher schön kuschelig, ausbaufähig und sicher.

 

Amseln, Stare, Spatzen, Bienen, Wespen, Eichhörnchen, Ameisen usw. lieben diese Löcher.

 

Die Löcher werden dabei meist noch weiter ausgebaut und auch oftmals vollgeschissen, teilweise mit einer beträchtlichen Biomasse die auch entsprechend riechen kann.

 

Vorhandene Löcher animieren diesen und andere Spechte an dem augenscheinlich maroden Objekt weiterzuhacken.

 

Der Lärm beim Hacken ist auch nicht zu unterschätzen. Wer das mal gehört hat, ist schwer beeindruckt. Das hört sich an wie ein Maschinengewehr

 

Natürlich entstehen Kosten für die Beseitigung der Schäden. Aber die Kosten für die Beseitigung von Folgeschäden können um ein vielfaches höher ausfallen. Woher wird das Geld wohl kommen?

 

Darum empfehlen wir diese Löcher zu verschließen und eventuell als Alternative Nistkästen zu montieren.

 

Teilen!