Regenrinne reinigen

Regenrinne reinigen – darauf kommt es an

Regenrinne reinigen – darauf kommt es an

Jeder Eigenheimbesitzer ist zur Reinigung der Regenrinne bzw. Dachrinne gesetzlich verpflichtet. Nur auf diese Weise kann auf Dauer garantiert werden, dass der Regen ablaufen kann. Andernfalls könnte die Überflutungsgefahr steigen. Doch das sind nicht die einzigen Gründe, die Sie bewegen sollten, die Dachrinne regelmäßig zu reinigen: 

Rinnt ungehindert Regen die Fassade hinab, kann diese aufgrund der Feuchtigkeit Schaden nehmen. Zum Beispiel kann Schimmel entstehen, der die Bausubstanz schädigt und wertmindernd auf Ihre Immobilie wirkt. Etwaige Mieter haben unter Umständen das Recht, die Miete zu mindern, sodass Ihre Einnahmen sinken. Der Gedanke an die Schimmelbekämpfung beschert so manchem Hausbesitzer ein paar graue Haare, denn die Reinigung kostet erneut Geld und ist oftmals teurer als die frühzeitige Säuberung der Dachrinne. Ein Dachrinnenschutz dagegen hilft dabei, die Kosten langfristig im Zaum zu halten. 

Daher ist es in Ihrem eigenen Interesse, eine regelmäßige Dachrinnenreinigung vorzunehmen oder noch besser beim Fachhandel zu beauftragen. Letzteres bedeutet, dass Sie nicht selbst auf die Leiter steigen müssen und sich in Gefahr begeben, um Laub und Schmutz zu entfernen. In vielen Fällen ist die Dachrinnenreinigung nicht mit einer Plastikflasche Wasser und etwas Durchspülen erledigt und es bedarf der Expertise eines Fachmanns sowie einer professionellen Dachentwässerung.

Ursachen für verstopfte Regenrinne erkennen

Fließt das Wasser bei Starkregen über die Regenrinne bzw. Dachrinne hinweg, spricht das dafür, dass diese verstopft ist. Häufige Ursachen sind beispielsweise Laub oder andere Ablagerungen wie kleine Ästchen. Manchmal bauen Vögel ihr Nest in einer scheinbar verlassenen Dachrinne. In anderen Fällen nutzen Eichhörnchen die Dachrinne, um Nüsse zu verstecken. Auch können Ablagerungen und Schmutz das Fallrohr verstopfen. Mittels spezieller Blättersiebe als Dachrinnenschutz können Sie jedoch das Fallrohr kostengünstig schützen. Dies bedeutet wiederum, dass die Notwendigkeit für eine besonders häufige Dachrinnenreinigung abnimmt.

Kosten für die Reinigung der Regenrinne

Wenn Sie nicht selbst Hand anlegen möchten, helfen wir Ihnen gerne weiter, Ihre Dachrinne professionell von Laub und anderem Schmutz zu befreien. Viele Dachrinnen werden zum ersten Mal nach Jahren gereinigt. Oftmals weist das Material aufgrund des Alters Mängel auf. Wir erkennen diese zuverlässig und schaffen Abhilfe. Je nach Art des Schmutzes und seiner Menge, werden hier 2,50 Euro bis etwa 4 Euro pro Meter Dachrinne fällig. Die genauen Kosten berechnen sich aus dem Grad der Verschmutzung und wie viele Meter Dachrinne wir reinigen sollen. Unsere Fachkräfte nutzen professionelle Teleskopleitern und sichern sich bei den Arbeiten am Dach ab. Solche Leitern kommen beispielsweise zum Einsatz, wenn die Dachtraufen nur schwer erreichbar sind. In einigen Fällen nutzen wir auch spezielle Saugroboter, die mit einer Kamera ausgerüstet sind. Diese werden mithilfe einer Teleskopstange vom Boden aus bedient und zeigen, welche Art von Ablagerungen in der Dachrinne vorhanden sind. Die Teleskopstange kommt bei Gebäuden mit einer Höhe von bis zu 12 Metern oftmals zum Einsatz. Damit Sie in nicht alle paar Monate eine professionelle Dachreinigung benötigen, können wir zum langfristigen Schutz Gitter oder zumindest Blättersiebe anzubringen. Damit können Sie helfen zu verhindern, dass Laub erneut die Fallrohre verstopfen kann.

Dachrinne reinigen – so bereiten Sie die Reinigung vor

Die optimale Reinigung Ihrer Dachrinne beginnt schon bei der Vorbereitung. Dabei können Sie wertvolle Informationen liefern. Halten Sie in einem ersten Schritt die Höhe sowie Länge der Dachrinne fest. Im Idealfall wissen Sie auch wie viele Fallrohre oder Rinnkästen vorhanden sind. Damit können Sie uns helfen, Zeit zu sparen, die wir sonst gegebenenfalls mit der Suche nach Fallrohren und Rinnkästen verbringen müssten. Um unsere Arbeiten zu erleichtern, bitten wir Sie vor der Reinigung für einen optimalen Zugang zu sorgen. Mit Schildern oder Absperrungen können Sie etwaige Passanten vor der Dachrinnenreinigung sowie damit verbundenen Arbeiten am Dach warnen. Im Falle eines Unfalls sind Sie als Hausbesitzer abgesichert.

Das sollten Sie nach der Dachreinigung tun

Sobald es wieder beginnt stärker zu regnen, sollten Sie prüfen, ob das Wasser zügig abläuft. Wenn nicht, spricht das für Verstopfungen, die wieder aufgetreten sind oder noch nicht entdeckt wurden. Kontaktieren Sie uns in einem solchen Fall umgehend. Achten Sie nach unserem Besuch darauf, ob es zu erneuten Verschmutzungen an der Fassade oder dem Boden kommt. Falls ja, kann dies ein Hinweis darauf sein, dass die Gebäudesubstanz durch die permanente Feuchtigkeit vor der Dachrinnenreinigung angegriffen wurde. Um weitere Schäden zu vermeiden, sollten Sie Schäden, die bei unserer Reinigung festgestellt wurden, schnellstmöglich reparieren lassen.

Teilen!